Ausbau und Angebot

Wir erstellen im Gebiet Gläntern in Reichenburg drei grosse Gewerbehallen mit einer Grundfläche von total über 5’000m2 um Nutzflächen zu schaffen die von verschiedenen KMU’s mit geeigneten Gewerben angemietet werden können. Dazu gehören überdachte Aussenflächen von ca. 2’500m2 und sonstige Abstellflächen von etwa 1’000m2. Es soll ein gesunder Mix aus verschiedenen Grössen und Angeboten entstehen darum sind die Objekte variabel unterteilbar und die Gewerberäume können einfach angepasst und auf spezifische Bedürfnisse eingerichtet werden.

Die Hallen werden stützenfrei erstellt mit Höhen von 9m bzw. 11m sind Hallenkran tauglich und mit grossen Lasten vollflächig befahrbar, über mehrere grosse Tore zugänglich. Jede einzelne Halle ist 20m tief und 85m lang, wir unterteilen generell in der Länge, erwähnte Abschnitte sind als jeweils 20m tief x die angegebene Breite zu verstehen. Zu jedem Abschnitt gehört ein auf 5m Höhe überdachter Vorplatz  mit 15m Tiefe, unter dem man Parkplätze oder geeignete Aussenlager errichten kann. Zum Teil gehören auch freie Flächen als PP zu den einzelnen Abschnitten.

Die Halle A, genannt Kopfbau, ist UK-Träger 9,2m hoch und wird fix eingeteilt in fünf Gewerberäume von 4x300m2 und 1x500m2, diese werden ausgerüstet mit Licht, Strom, Wasser, Heizung und WC. Die Abteile verfügen jeweils  über einen Zugang/Fluchttüre und ein grosses 4x4m Tor und Fensterbänder für den Tageslichtbedarf.

Die Hallen B und C, genannt Doppelhalle da sie sich Rücken an Rücken befinden, sind UK-Träger 11,7m hoch und können frei eingeteilt werden im Raster  von jeweils aneinander gereihten15m breiten Abschnitten plus am Ende der jeweiligen Halle einem 25m breiten Abschnitt. Dies lässt einzelne Räume ab 300m2 über Grössen von 500 und 600m2 entstehen bis hin zu grossen Flächen von 1700m2. Auch die Doppelhalle wird ausgestattet mit Licht, Strom, Wasser, Heizung und WC.
Ebenso sind Zugänge/Fluchttüren, Fensterbänder und grosse Tore in regelmässigen Abständen gemäss dem erwähnten Raster vorhanden.

Die Versorgung von Strom und Wasser erfolgt über den rückwärtigen Teil der Hallen. Im Kopfbau befindet sich ein separat zugänglicher Technikraum in welchem einzelne Zähler zu den Gewerberäumen angebracht sind und so die elektrischen Verbrauche gesondert erfasst werden. In regelmässigen Abständen werden sich Kanalisationsanschlüsse befinden an diese man eine Toilettenkabine mit Waschtisch und Kleinboiler anschliessen kann. Diese sind jeweils ausgestattet mit einem eigenen Zähler um den individuellen Verbrauch zu erfassen. Die Betonkern-Bodenheizung wird mit Erdgas betrieben. Die gewünschte Temperatur lässt sich individuell selber regeln. Die Doppelhalle ist für eine Kranbahn mit 6to Kran ausgelegt, höhere Lasten könnten mit zusätzlichen Stützen ermöglicht werden.

Dies alles soll einen guten Rahmen bilden in dem primär die grundlegenden Anforderungen abgedeckt werden und spätere Anpassungen an die spezifischen Bedürfnisse der einzelnen Unternehmen einfach und günstig realisierbar sein werden.